Wer bist Du?

Man hat mich schon als »Personifizierte Extrawurst«, »Verrückter Künstler« und als »Denker mit visuellem Verständnis« bezeichnet, mein richtiger Name ist Tom-Oliver Schneider.

Selfie, Tom-Oliver Schneider


Womit beschäftigst Du Dich in Deiner Arbeit am meisten?

Ich bin auf der Suche nach Auffälligkeiten am Rande der bildlichen Darstellung (und deren Wirkung auf den Betrachter).


Welche Deiner Arbeiten ist für den Merck-Preis nominiert?

»Ästhetisierte Häßlichkeit, die mich anschreit.«
Diplomarbeit HGB Leipzig, Prof. Joachim Brohm, Klasse für Fotografie und Medien.


Woran arbeitest Du momentan?

Ich arbeite meist an verschiedenen Projekten gleichzeitig. Derzeit verstärkt an dem Langzeitprojekt »Guten Abend«, welches schon 2012 im Rahmenprogramm der DTdF ausgestellt wurde. Am Ende dieses Jahres sind es 10 großformatige Bilder. (225 cm x 180cm)


Welches (Foto-) Buch kannst Du empfehlen?

Theorie der Fotografie Wolfgang Kemp & Hubertus v. Amelunxen


Kritik der Fotografie Timm Starl


Was ist ein Bild? Gottfried Boehm


Was möchtest Du sonst gerne zeigen oder sagen?

»Das Porträt als Abbildung einer Oberflächenbeschaffenheit«, 205 cm x 165 cm, Inkjet-Print
[Paraphrase, Große Porträts – Thomas Ruff]

No Comments Yet

Comments are closed